Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertag

...weil meine Mutter Igel sooo liebt, habe ich ihr ein Igel-Portemonnaie gefilzt. Bei der Wolle handelt es sich um die frisch erworbene vom Wollfest in Bad Schandau. Gerade hier zeigt sich, wie schön und natürlich auch die Wolle von unseren heimischen Schafrassen funktioniert. Sicher filzt sie nicht so glatt, wie Merinowolle (vergleiche Eulen-Handytasche), wirkt aber sehr natürlich, was ich manchmal bei den Filzprodukten aus Merino vermisse.

Kommentare:

  1. Ein Igel .... nuff nuff nuff ... würde unser Tochterkind dazu sagen. Die Mutter hat sich bestimmt sehr gefreut, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Wow!!
    Der ist toll! Supi gemacht.
    Tinegrüße

    AntwortenLöschen
  3. ...und der könnte glatt auch durch die Feenwelt wandern...und auf Dawanda hüpfen.
    :-)

    AntwortenLöschen
  4. Der kleine Kerl sieht ja allerliebst aus. Hoffentlich ist er als Geldbörse nicht viel zu schade.Gruß Schopka

    AntwortenLöschen