Montag, 26. März 2012

Spinnkurs

So schön kann "LOSLASSEN" sein. Am Wochenende hatte ich das große Glück, einen Spinnkurs zu besuchen, den mir meine Freundin geschenkt hat. Ob ich durch das schöne Frühlingswetter schon entspannt genug war ? Beim Spinnen ist es jedenfalls wichtig, alles laufen zu lassen und so wenig wie möglich zu wollen- also mal keine Kopfarbeit! Wenn man den Dreh einmal raus hat, ist es wunderbar, diese fließende Bewegung zu spüren...gut, dass ich (noch) kein Spinnrad zu Hause habe, denn ich glaub´das macht süchtig. Hier ein paar Bilder die meine Freundin für mich gemacht hat. Danke Freundin (-;

    Kardiermaschine - damit ein schönes Vlies entsteht, welches sich leichter verspinnen lässt.



    Das Verdrillen von zwei gesponnenen Fäden.

    Das Ergebnis wartet nun auf eine weitere Verarbeitung...mal sehen

Kommentare:

  1. Sehr gerne geschehen. Und wenn ich weiter ganz fleissig übe,wird mein Faden vielleicht auch mal so schön, wie deiner .... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das würde ich auch gerne können. Es gibt so viele schöne Handarbeitsarten. Ich brauche aber immer Anleitungen in Form von Kursen. Also, nur Mut zum Verarbeiten der selbst gesponnenen Wolle! Das Spinnen war sicherlich die größere Herrausforderung. Gruß Schopka.

    AntwortenLöschen